Logo Eduqua
Header Image

vhs 54 - Behandlung von Impfbeschwerden mittels Alternativmedizin

Kursziele:

Verstehen welche Impfbeschwerden auftreten können und wie sie mit Alternativmedizin behandelt werden.

Impfungen haben sich zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten in der modernen Medizin etabliert. Die Herstellung von einem Impfstoff ist aufwändig und teuer. Bis ein Impfstoff zugelassen wird, muss er viele Hürden nehmen. Trotzdem sind Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen, da Geimpfte eine individuelle Disposition besitzen und dadurch eine individuelle Immunreaktion zeigen. Impfungen können als Nebenwirkungen z.B. Schmerzen an der Einstichstelle, Fieber, Unwohlsein, Ruhelosigkeit etc. auslösen. In diesem Kurs gehen wir Anhand von Erfahrungsbeispielen auf mögliche Nebenwirkungen ein und zeigen wie eine Behandlung mit homöopathischen Arzneien aussehen kann. Sie erhalten ein Skript mit den wichtigsten Informationen zum Thema «Behandlung von Impfbeschwerden mittels Alternativmedizin».

Lernziele:

Kennenlernen bewährter homöopathischer Arzneimittel bei Impfbeschwerden..

Kurstag und -zeit:
Dienstag, 19.00 - 20.30 Uhr
Kurstermine:
23.11.2021
Lektionen:
1 x 1 1/2 Std.
Ort:
Zweisimmen
Schulanlage Gwatt, Gwatt A (Anfahrtsplan)
Leitung:

Stefan Schindler, Kant. app. Homöopath SHS, Bern

Gruppengrösse:
4 - 12 Teilnehmende
Kosten VHS-Mitglied:
Einzelner Abend Fr. 25.-- / bei Anmeldung für 2 Kurse: Fr. 20.-- pro Abend
Kosten Nichtmitglied:
Einzelner Abend Fr. 28.-- / bei Anmeldung für 2 Kurse: Fr. 23.-- pro Abend
Materialkosten:
Fr. 5.--
Anmeldeschluss:
26. September 2021

Bitte beachten Sie unsere Kursbestimmungen
Hier finden Sie weitere Informationen zu einer VHS-Mitgliedschaft